Datenschutzerklärung

gemäß Europäischer Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)


Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist der

Landschaftsverband Südniedersachsen e. V.
Kommunaler Verband für regionale Kulturförderung

Berliner Straße 4
37073 Göttingen
Telefon 0551 63443264
Telefax 0551 63443265

www.landschaftsverband.org

gst(ät)landschaftsverband.org
Ersetzen Sie vor dem Mailversand das „(ät)“ durch das korrekte „@“-Zeichen!

Eine Nutzung der Internetseiten des Landschaftsverbandes Südniedersachsen e. V. ist durchgehend ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Es werden weder Cookies gesetzt noch Kontaktformulare angeboten, keine Kommentare und Newsletter-Abos ermöglicht oder Social-Media-Plugins verwendet und auch Google Analytics wird nicht eingesetzt.

 

Bei praktisch allen Internetseiten, die – wie jene des Landschaftsverbandes – auf dem Server eines Providers (hier: 1&1) liegen, werden jedoch allgemeine Daten und Informationen der Seitenbesucher erfasst und auf dem Server in sogenannten Logfiles gespeichert:

  • verwendeter Browsertypen und Version
  • das vom Gerät des Seitenbesuchers verwendete Betriebssystem
  • die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer)
  • die Unterwebseiten, welche vom Seitenbesucher auf unserer Internetseite angesteuert werden
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • Menge der gesendeten Daten in Byte

Die Erfassung dieser Informationen lässt sich vom Landschaftsverband Südniedersachsen e. V. nicht deaktivieren. Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen kann der Landschaftsverband keine Rückschlüsse auf die betroffene Person ziehen. Sie werden nur statistisch ausgewertet und die Logfiles werden beim Landschaftsverband nicht lokal gespeichert. Diese Informationen werden nur benötigt, um die Inhalte unserer Internetseiten korrekt auszuliefern und damit der Provider Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die notwendigen Informationen bereitstellen kann. Nach sieben Tagen werden diese Daten zu Seitenbesuchern automatisch gelöscht.